Zusammen hundert

Neustart: Nach einem sechstägigen Unterbruch kann ich sie ab heute fortsetzen: die “Chemotherapie light”. Nicht als “light-light”, “double light” oder “extra light”, sondern in gleicher Dosierung wie gehabt. “Sonst haben wir das Imurek verloren.”, meinte mein Facharzt gestern Abend. Richtig: Sonst hätten wir Azathioprin verloren, nach Kortison einen weiteren Wirkstoff, eine weitere Behandlungsmethode, eine weitere Möglichkeit Read more about Zusammen hundert[…]

Realitäten und Relativitäten

Die Therapie, die ein Jahr hätte dauern sollen, habe ich – jedenfalls vorerst – nach genau vier Wochen abbrechen müssen: Die Leberwerte und die Werte der Bauchspeicheldrüse sind immer stärker angestiegen, und meine Hausärztin sagte, ich müsse unbedingt mit meinem Facharzt in Zürich sprechen. Ich hoffte, dass er sagen würde, dies könne am Anfang passieren Read more about Realitäten und Relativitäten[…]

Ein schmaler Grat

Bei der “echten” Grippe, die meistens langwieriger und bedeutend weniger harmlos ist als grippale Infekte, mit denen die Grippe oft verwechselt wird, ist das Risiko, dass Familienmitglieder sich anstecken, bei mindestens einem Drittel. Bei uns hätte sich demzufolge also mindestens ein Familienmitglied anstecken “müssen”. Es sieht aber ganz danach aus, als ob sie sich nicht Read more about Ein schmaler Grat[…]

Ich sehe etwas, was du nicht siehst…

Am Mittwochnachmittag, als wir Naila bei meiner Mutter abholten, um in die Kinderspielhalle “Piratolino” in Winterthur zu fahren, hätte ich in Wallisellen beinahe die Nerven verloren: Das Auto vor mir fuhr mit gefühlten 25 statt den erlaubten 50 Stundenkilometern die Alte Winterthurerstrasse hinauf. Aber dann bemerkte ich das Nummernschild – und hatte Erbarmen: SZ. Steht Read more about Ich sehe etwas, was du nicht siehst…[…]