Weiss mit Rot

Sommer-Flash 6:

“Sie wissen, dass Sie bluten?”, fragte der Bademeister, der aus dem Sanitätszimmer kam. Ich stand davor, weil nach Kaffeemaschine und Fotoapparat dann auch mein i-pad nur dort funktionieren wollte, wo es ihm gefiel. Und das war eben nicht im Hallenbad drinnen, sondern draussen.

Ich hatte gerade meine gestrige Sommergeschichte fertig geschrieben und wollte nur noch das dazugehörige Bild hochladen. Darum stand ich draussen, zufälligerweise vor dem Sanitätszimmer – und nein, ich wusste nicht, dass ich blutete.

Tausend Szenarien schossen mir durch den Kopf, tausend Möglichkeiten. Alles, was schon einmal passiert war; alles, was passieren könnte. Alles, was bei mir wahrscheinlicher als bei den meisten ist. Tausend Szenarien in einer Sekunde. Dann schaute ich an meinem Körper hinunter, auf die Stelle beim Becken links, die er fixierte. Ich lachte und antwortete: “Es ist alles in Ordnung, keine Sorge.” Er lachte zurück, etwas schüchtern, und ich sah ihm an, dass er auch etwas erleichtert war. Er machte sich in Ruhe auf seinen Kontrollrundgang.

Ich hatte mein Bild hochladen können und ging zu Naila und ihrer neuen Freundin Alija zurück. Nailas offene und fröhliche Art, auf die Menschen zuzugehen und deren Liebe zu ihr als selbstverständlich vorauszusetzen, führt dazu, dass sie tatsächlich sofort Anschluss findet und überall willkommen ist.

In Golino hatte sie allerdings einmal ein Problem: mit ihrem Bruder und dessen Freund Hjalmar, (wie bereits erwähnt) zehn Tage älter als Taieb. Sie waren zu dritt im grossen Pool im Garten gewesen und wollten sich anschliessend in der Sauna, einem hübschen Holzhäuschen im original-finnischen Stil, umziehen. Naila hätte dies gerne ungestört getan und beschwerte sich bei mir: “Das geht hier einfach nicht, sie sehen mich! Kannst du bitte aufpassen?” Doch ehe ich etwas erwidern konnte, gab Taieb zurück: “Und du? Du hast es ja noch besser, du siehst gleich zwei…!” Das Argument sass. Naila schwieg und zog sich an. Sie mag Kleider, sie liebt Schuhe.

Ich sollte vielleicht auch ein bisschen besser auf meine Kleider achten bzw. sie nur anziehen, wenn sie sauber sind. Vor allem ein weisses (!) Top. “Es ist alles in Ordnung, keine Sorge. Das sind Flecken von Brombeerkonfitüre. Unser Sohn hat gestern Abend ein Glas Brombeerkonfitüre auf den Küchenboden fallen lassen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.