Kalkül – (spät) gelernt

Ich hätte ihn gerne genommen, den Nachtzug nach Lissabon. Das gleichnamige Buch finde ich eines der faszinierendsten Bücher, das ich je gelesen habe. Der dazugehörige Film steht bei uns im DVD-Regal; nach den Ferien werde ich ihn mir ansehen. Da wir am 15. Oktober auf Santorini (bei einer Insel schreibe ich immer “auf”; meine eigene Read more about Kalkül – (spät) gelernt[…]

Verletzungen und Verletzungen

  Es gibt Menschen, die verletzen sich selbst. Ich gehöre auch zu denen. (Ich mache es einfach nicht absichtlich.) Mehr dazu später. Einmal (vielleicht auch mehrere Male…) hatte ich eine Schülerin, die sich die Arme aufritzte. Zuvor hatte ich nicht einmal gewusst, dass es eben Menschen gibt, die sich selbst verletzen: ein bisschen naiv, gebe ich Read more about Verletzungen und Verletzungen[…]

Blumen und Blumen

Das Food Festival war genial. Nach den Interviews und dazugehörigen Bildern assen wir uns – achtmal geschenkt (ein schon öfters erlebter und willkommener Nebeneffekt (!) dieser Arbeit) – durch die Nationen: Syrien (Beitragsbild) und Myanmar (roter, grüner und blauer Curry) besuchte ich aus Solidarität. Diese nützt mehr, als wohl gemeinhin angenommen wird, und wenn alle Read more about Blumen und Blumen[…]