„Einer davon ist es. Ganz bestimmt.“

Die Tage VOR dem Besuch in Gent waren eine Zitterpartie gewesen, die Tage BEI Maryam und Kamran jedoch so erholsam, dass sie vier Wochen Wellness-Ferien gleichkommen. Dass ich darum gebangt hatte, verstärkt meine Dankbarkeit. So sehr darum gebangt, dass ich bereits die Nummer meiner Mutter am Eintippen war, um ihr zu sagen, dass sie nicht Read more about „Einer davon ist es. Ganz bestimmt.“[…]

Besuch mit Emotionen

Zeitungsartikel, Pancakes, Blogbeitrag: Danach wollte ich am Sonntagnachmittag mein Halbdelirium nach zwei Spritzen, einer Blutabnahme, einem zusätzlichen Test, zwei neuen Rezepten und der Aussicht auf Infusionen sowie einen baldigen Besuch bei einem Hämatologen ausschlafen. Wollte ich. Doch dann klingelte es kurz nach 16 Uhr bei uns an der Türe. Yannik? Ein anderes Nachbarskind? Rahel oder Read more about Besuch mit Emotionen[…]

Frühmorgens und zu Hause

Heute Morgen bin ich früh aufgestanden. Nicht, weil ich diesen ultimativen Kick bräuchte, um mir zu beweisen, dass ich auch am Sonntagmorgen leistungsfähig und topfit bin (soll es ja geben…); nicht, weil dies meinen Selbstwert steigern würde (soll es ebenfalls geben…); auch nicht, weil ich die morgendliche Ruhe und die weissgraue Nebelstimmung geniessen wollte. Auch Read more about Frühmorgens und zu Hause[…]

Zumbathon und Zauberspiegel

  „Dass Sarkasmus bei der breiten Masse nicht ankommt, lernt jede(r) Journi früh in der Karriere.“ Und: „Mach dir keinen Kopf. ‚Such is business‘.“ Die erste Aussage habe ich in einem Interview mit einer Journalistin gelesen, die zweite Aussage war an mich persönlich gerichtet, von einer erfahrenen Journalistin, der ich meinen Ärger über nicht von Read more about Zumbathon und Zauberspiegel[…]